Startseite » Aktivitäten rund um den Jahreskreis
jahreskreis; schwarz weiße Zeichnung einer stilisierten Blüte. die acht Blütenblätter sind jeweils unterschiedlich gestaltet. An jedem Blatt steht ein Datum aus dem Jahreskreis.

Aktivitäten rund um den Jahreskreis

Wie kann ich bewusst die Jahreszeiten feiern?

Im Jahr 2020 habe ich eine Reihe von acht Artikeln zum Jahreskreis geschrieben und 2021 acht Meditationen zugefügt. Alle Links und eine Erklärung dazu, warum ich es für lohnenswert halte, die Jahreszeiten bewusst mitzuerleben, findest Du hier im Hauptpost zum Thema.

Dieses Jahr möchte ich für mich aber auch für andere Interessierte Anregungen für Aktivitäten sammeln, wie jeder einzelne Termin mit Intention begangen werden könnte. Alle Punkte sind offensichtlich nur als Inspiration gedacht und können nach Belieben ausgewählt und miteinander kombiniert werden.

Raus vor die Tür

Weil es hauptsächlich um unseren Kontakt mit der Natur geht, ist natürlich der erste Punkt auf der Liste, dass wir unsere Umgebung mit allen Sinnen wahrnehmen. Dabei plane ich, mir eine Pflanze auszusuchen und ihre Veränderungen über das Jahr in Photos ergänzt mit eigenen Eindrücken festzuhalten.

Wie sehen die Gärten in Deiner Umgebung zu verschiedenen Zeiten im Jahr aus, wie eher naturbelassene Regionen? Welche Tiere sind vor Ort, welche kommen allmählich aus anderen Ländern zurück oder machen sich wieder auf den Weg?

Raus in den Garten

Wenn Du einen eigenen Garten hast, bist Du ja schon in Verbindung mit den Jahreszeiten. Diese Erfahrung kannst Du in die Liste Deiner Erkenntnisse mit einbringen. Auch wenn Du nur einen Balkon oder Platz auf der Fensterbank für ein paar Blumentöpfe hast, lohnt es sich, ein paar Pflanzen durch das Jahr zu begleiten.

Meditation

Neben meinen eigenen gibt es noch eine Vielzahl anderer Meditationen, die frei verfügbar sind und ein Spektrum an Interessensbereichen und Geschmacksrichtungen abdecken. Für mich ist es lehrreich und heilsam, in einem entspannten Zustand mit Hilfe von Impulsen für meine Phantasie und einer Reihe von Fragen mein Innenleben zu sondieren.

Kreativität ausleben

Hier kannst Du alle Deine liebsten Hobbys einfließen lassen. Passend zum Thema des jeweiligen Termins kannst Du häkeln, stricken, malen, töpfern, dichten, schreiben, Papier falten, was auch immer Dich anspricht.

Musik hören oder machen

Nicht nur zur Weihnachtszeit gibt es passende Musik. Ich weiß ja nicht, wie es in Deiner Grundschulzeit aussah, aber ich erinnere mich noch, dass wir als Kinder recht viele Lieder über die verschiedenen landwirtschaftlichen Tätigkeiten gesungen haben. Und mir persönlich kommt davon immer mal wieder eins dieser Lieder als Ohrwurm in den Sinn. Manchmal sogar zeitlich passend. Selbst wenn wir gar nicht in der Landwirtschaft tätig sind, sprechen diese Lieder etwas in mir an und verbinden mich mit meinem Menschsein und mit der Natur.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch klassische Musik, unter anderem und nicht zuletzt die Vier Jahreszeiten von Vivaldi. Vielleicht fallen Dir aber auch noch moderne Songs ein, die das Thema des jeweiligen Termins im Jahreskreis ausdrücken. Hier geht es darum, dass Du persönlich angesprochen werden solltest und dass das über so viele Sinne wie möglich stattfinden sollte.

Lesen

Für diejenigen unter uns, die gerne lesen, gibt es vielleicht Gedichte, Geschichten oder auch ganze Bücher, die jahreszeitlich von Bedeutung sind. Und wenn wir diese bewusst lesen, stoßen wir vielleicht auf für uns bemerkenswerte Zitate und neue Erkenntnisse.

Fragen stellen

In meinen acht Artikeln von 2020 habe ich jeweils thematisch passende Fragen aufgelistet. Diese werde ich in den kommenden acht Artikeln wiederholen und miteinander in Beziehung setzten. Wenn Du eine Orakelpraxis hast, kannst Du die hier einbringen.

Deine wichtigsten Erkenntnisse in den Fokus setzen

Ich habe hier mein Konzept eines physikalischen Ankers zu mir und der Welt beschrieben. Im kommenden Jahr werde ich solch einen Fokus mitlaufen lassen und die bedeutendsten der aus den oben beschriebenen Aktivitäten entstandenen Objekte dort aufbewahren. Wie das ganz genau aussehen wird, weiß ich natürlich noch nicht, das ergibt sich dann in der Praxis. Es könnten Zitate, Worte oder Symbole sein, die ich als Papieraufsteller zufüge, was auch immer in meinen kreativen Phasen entstanden ist und die wichtigsten Botschaften aus meinen Meditationen und Fragestellungen.

Der erste Termin des Jahres ist der 2. Februar. Kurz vorher werde ich den entsprechenden Post auf meinem Blog veröffentlichen und danach die Links zu allen acht Terminen hier und im Hauptpost einfügen.

Die bisher verbloggten Termine:

Wie stehst du zum Jahreskreis?

Wie stehst Du zum Wandel der Jahreszeiten? Ist es Dir wichtig, spezielle Termine für Dich zu markieren?


Beitrag veröffentlicht am

in

,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Hier findest du weitere aktuelle Artikel:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner